• Schnelle Lieferung
  • Versandkostenfrei ab 39 € (DE)
  • 30 Tage Rückgaberecht
  • Kostenlose Rücksendung

ThermiGar im Praxistest: Das Varoma-Garpapier für den Thermomix

ThermiGar-Test-Bild-1-400x400

Ich habe mich sehr gefreut als das Wundermix-Team mich fragte, ob ich das ThermiGar Garpapier für den Thermomix testen mag. Denn tatsächlich habe ich den Varoma bis dahin nur wenig genutzt. Ehrlich gesagt hatte ich schlicht und einfach keine Lust Backpapier zuzuschneiden und hatte bisher kein wirklich gut passendes Dampfgarpapier gesehen. Heute werde ich Euch also kurz mal zeigen für was das Garpapier eigentlich so geeignet ist und wie es sich in meinem Test gemacht hat. :)

Das Hauptproblem, das es für mich löst, ist es, die passende Form für den Varoma zu haben. Im ersten Moment dachte ich ja, dass es ein wenig zu groß wäre. Das Oval bedeckt nämlich nicht nur den Boden, sondern auch einen Teil der Seiten. Wichtig dabei ist aber, dass an den langen Seiten jeweils eine Aussparung vorhanden ist damit der Dampf noch durchkommt. Durch den etwas größeren Durchmesser kann man auch Flüssiges, wie zum Beispiel Eimasse darauf garen. Dabei läuft nichts über und tropft somit auch nicht in den Bereich unter dem flachen Varoma-Einsatz.

ThermiGar-Test-Bild-2-1200x400

In den letzten Wochen habe ich dann also einiges im Varoma ausprobiert. Lachs und Hähnchen könnte ich ganz wunderbar darin oder besser gesagt darauf garen. Und auch ein köstliches italienisches Omelette war gar kein Problem. Dank der Garpapiergröße ist es trotz 4 Eiern und ein paar zusätzlichen Zutaten nicht übergelaufen. Und da das Papier beidseitig silikonbeschichtet ist, war es auch völlig unproblematisch das Omelette vom Garpapier zu lösen, als es fertig war. Das hatte mir nämlich im Vorfeld etwas Sorge bereitet. Schließlich war ja kein zusätzliches Öl daran. Genauso gut klappte es übrigens auch mit Germknödeln.

ThermiGar-Test-Bild-3-1200x400

Das Saubermachen des Varoma-Einsatzes hatte sich dann übrigens auch auf reines Abwischen beschränkt, weil ja alles auf dem Backpapier-Zuschnitt geblieben ist.

Vielleicht noch eine Kleinigkeit, für mich aber auch nicht irrelevant: Das Garpapier von Wundermix wird umweltschonend in Deutschland hergestellt und ist naturbraun also ungebleicht.

ThermiGar-Test-Bild-4-1200x400

Ihr seht: Ob Lachs, Hähnchenbrust, köstliches italienisches Omelette oder leckere Germknödel. Nichts klebt und vor allem: nichts läuft ins untere Varoma-Stockwerk. Und nicht zuletzt: Manche Rezepte, wie das Omelette, wären ohne Garpapier gar nicht erst möglich. Ich werde es auf alle Fälle weiter benutzen und kann es wirklich empfehlen. Backpapier auf Form zuschneiden muss ich immerhin schon beim runde Kuchen backen genug. ;)

Viele Grüße,
Eure Irina von leckermachtlaune.de

180211_irina_avatarrTGXlY3HKtiU8